Preisgestaltung

Uns ist daran gelegen, die Preise für Sie so transparent als möglich darzustellen. Deshalb möchten wir unsere Preisgestaltung hier etwas näher erläutern:

Um die Preise für Sie möglichst günstig kalkulieren zu können, haben wir uns entschieden, die Kosten für unsere Karten in einmalig anfallende Kosten und Druckkosten zu gliedern.

Einmalige Kosten sind z.B. die Umsetzung Ihres persönlichen Layoutes durch unsere Mitarbeiter.

In den Druckkosten sind Druck und Weiterverarbeitung enthalten.

Durch diese Konstellation ergeben sich für Sie automatisch günstigere Stückpreise, je größer die Bestellmenge ist.

Bitte wählen Sie daher bei der Bestellung im Menü aus, ob es sich um eine Erstbestellung oder um eine Nachbestellung handelt. Bei der Erstbestellung werden die angezeigten Einrichtungskosten/Satzkosten einmalig im Warenkorb berechnet.

Die Menge der Produkte können Sie bequem im Warenkorb nach oben oder unten anpassen. Haben Sie versehentlich die falsche Auswahl (Erstbestellung/Nachbestellung) getroffen, löschen Sie den Artikel über das x am Ende der Warenkorbposition und wählen Sie neu aus.


Preisbeispiel für 10 Karten zweiseitig A6:

Satzkosten                                       19,00 Euro

10 Karten á 0,60 Euro                     6,00 Euro

Gesamt                                            25,00 Euro

entspricht einem Stückpreis von 2,50 Euro

    

Preisbeispiel für 100 Karten zweiseitig A6:

Satzkosten                                        19,00 Euro

100 Karten á 0,60 Euro                   60,00 Euro

Gesamt                                              79,00 Euro

entspricht einem Stückpreis von 0,79 Euro

Preise inkl. Mwst zzgl. Versand


Mit den Satzkosten erwerben Sie keinerlei Rechte an den Designs. Satzkosten sind lediglich eine in der Druckbranche übliche Zusammenfassung versch. Kosten wie z.B. die Erstellung der Druckdaten mit Ihren persönlichen Angaben, Einrichtungskosten von Maschinen etc. Bestellen Sie verschiedene Produkte (Sterbebilder, Trauerdanksagungen, Traueranzeigen), fallen die Satzkosten für jedes Produkt einmal an, auch wenn es sich um eine Designserie handelt.

 

Zuletzt angesehen