Wie wichtig sind Tischkarten bei einer Hochzeitstafel?

Tischkarten sind für eine Hochzeit meist unverzichtbar. Wenn Sie vermeiden möchten, dass die Gäste hin- und herlaufen, sich nicht entscheiden können, wer neben wem sitzt, oder möglicherweise auch neben einer Person Platz nehmen, mit der sie während der gesamten Hochzeitsfeier nicht "warm" werden, sollten Sie selbst die Tischordnung festlegen.

Als Brautpaar sitzen Sie bei der Planung der Tischordnung sicher etwas länger zusammen und beraten sich, ob Onkel Horst jetzt doch neben Tante Lisel oder besser vielleicht neben Oma sitzen sollte usw. Vielleicht fragen Sie auch Ihre Eltern um Rat.

 

Wie werden die Tische angeordnet sein?

Zu berücksichtigen ist hier auch die Anordnung der Tische. Wird es Tischgruppen mit 8-12 Personen geben oder stehen die Tische in L- oder U-Form?

Bei Tischgruppen bietet es sich an, die Tischgruppen zu nummerieren und am Eingang zum Festsaal eine Namensliste mit Tischnummer auszuhängen. So können die Hochzeitsgäste gezielt ihre Tischgruppe "ansteuern". Innerhalb der Tischgruppen überlassen Sie entweder den Gästen die Platzwahl oder stellen zusätzliche Tischkarten an jeden Sitzplatz.

Bei größeren Festtafeln sollten Sie die Sitzplätze auf jeden Fall mit Namen versehen.

Welche Tischkarte passt zu Ihrem Stil? Möchten Sie Ihre Platzkarten selbst basteln oder lieber fertig gedruckt bestellen? - Fragen, die sich stellen sollten.

 

Klassische Tischkarten

Die klassische Tischkarte muss nicht wie noch vor vielen Jahren unifarben und mit Lackstift beschriftet sein. Zeitgemäß sind hier im Design komplett auf die Hochzeitspapeterie abgestimmte Tischkarten zur Hochzeit mit individuellem Namensdruck. Lassen Sie das Design beispielsweise farblich auf die Tischdekoration abstimmen oder auf Ihre Menükarten.

 

Tischkarten am Glas

Glassegel TischkartenWer eine Alternative zu klassischen Tischkarten sucht und dennoch nicht auf persönliches Design (mit oder ohne eigenen Fotos) verzichten möchte, der findet hier "Tischkarten am Glas". Ein absolut einzigartiges Produkt das sich auch bei einem Sektempfang als praktisch erweist.

Diese Glassegel werden an den Stielen der Sekt-, Wasser- oder Saftgläser angesteckt. Durch das flexible Material passen sie sich unterschiedlichen Stiellängen an. Die Karten sind 13 x 5 cm groß. Das Namensfeld kann von Hand beschriftet oder mit dem Namen des Gastes bedruckt werden.

Pluspunkte dieser Tischkarten:
- sie nehmen auf dem Tisch keinen Platz weg,
- sie können im Design an unserer Menükarten angepasst oder nach Ihren Wünschen gestaltet werden,
- jeder Gast sieht sofort, wem welches Glas gehört.

 

Kieselsteine oder Efeu als Platzkarte

Wenn Sie die Hochzeitstafel mit Naturprodukten schmücken, wirken kleine glatte Kieselsteine oder Efeublätter mit Lackstift beschriftet sehr dekorativ. Je nach Jahreszeit bieten sich hier auch andere natürliche Materialien an. Ihr Florist wird sicher weitere Tipps parat haben, die sich dann mit seinen Blumenarangements ergänzen.

 

Gastgeschenk mit Namen

Süße Tischkarten

Kombinieren Sie klassische Tischkarten mit einem süßen Give away. Hochzeitsmandeln, Mini-Schokotäfelchen oder leckere Pralinen eignen sich hier wunderbar. Für die kleinen Gäste kann man auch zu Fruchtgummi greifen.

Einfach die Süßigkeiten in Cellophanpapier verpacken und an unsere Tischkarte anheften. (Bastelanleitung für süße Tischkarten)

Komplette Sets bestehend aus beidseitig bedruckter Mini-Klappkarte und Cellophan-Standbeutel finden Sie bei unseren Gastgeschenken zur Hochzeit.

 

 

Gerade beim Basteln der Tischkarten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Haben Sie weitere Bastelvorschläge? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar und diesem Beitrag.

 

 

 

Merken

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.